Gefühle besser verstehen

Tief, tief in uns wohnt die Seele.
Noch niemand hat sie gesehen,
aber jeder weiß, dass es sie gibt.
Und jeder weiß auch, was in ihr ist.
aus dem Buch “Der Seelenvogel“

Gefühle sind nicht immer einfach zu beschreiben: mit unseren Gefühlen geht es manchmal drunter und drüber: „Angst und Wut“, „Glück und Enttäuschung“, „Trauer und Freude“, Einsamkeit und Geborgenheit“ wechseln sich ab. Grund genug,  wieder einmal mehr auf unsere innere Stimme zu hören. Wir sprechen über die Vielfalt der Gefühle und machen sie uns mit all unseren Sinnen klarer werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s